Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kriminologin: Bei schwierigen Ermittlungen geduldig sein
Mehr Hessen Politik Kriminologin: Bei schwierigen Ermittlungen geduldig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 21.07.2020
Die Kriminologin Britta Bannenberg, Professorin an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Quelle: Hannibal Hanschke/dpa/Archivbild
Anzeige
Gießen/Wiesbaden

Sie sprach sich dafür aus, "medial ein bisschen auf die Bremse" zu treten und auf die zuständige Staatsanwaltschaft und die IT-Ermittler zu vertrauen.

In den vergangenen Wochen waren immer neue Fälle von Drohschreiben an Politikerinnen und andere Personen des öffentlichen Lebens bekannt geworden. Bei drei Fällen sollen vor dem Versand Personendaten von Empfängerinnen an hessischen Polizeicomputern abgefragt worden sein. Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) berichtete am Dienstag im Innenausschuss des Landtags über 69 Schreiben mit dem Kürzel "NSU 2.0". Wer dahinter steckt, ist weiter unbekannt.

Anzeige

"Wenn es schwierig ist, den Urheber herauszufinden, weil er sich technisch sehr gut auskennt und seine Spuren zu verwischen weiß, dann muss man ein bisschen Geduld haben", betonte Bannenberg. "So sicher, wie sich Täter fühlen, sind sie auch nicht immer."

dpa