Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kreisbehörde: Todesschütze durfte seit 2013 Waffen besitzen
Mehr Hessen Politik Kreisbehörde: Todesschütze durfte seit 2013 Waffen besitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 20.02.2020
Anzeige
Hanau/Gelnhausen

In der Waffenbesitzkarte des Sportschützen seien zuletzt zwei Waffen eingetragen gewesen. Im Jahr 2019 sei die Erlaubnis überprüft worden. Dabei werde etwa geschaut, ob die Waffen ordnungsgemäß aufbewahrt werden, sagte der Kreissprecher. Alle Informationen seien den Ermittlern zur Verfügung gestellt worden. Der mutmaßliche Täter besaß nach Erkenntnissen der Behörde keinen Jagdschein.

dpa

Anzeige