Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kommunen nehmen mehr Gewerbesteuer ein: Dank Frankfurt
Mehr Hessen Politik Kommunen nehmen mehr Gewerbesteuer ein: Dank Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 24.01.2019
Mit 5,3 Milliarden Euro haben die hessischen Kommunen im vergangenen Jahr deutlich mehr Gewerbesteuer eingenommen. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Wiesbaden

Allerdings ist nach den vorläufigen Zahlen der Zuwachs fast allein der Stadt Frankfurt zu verdanken. Diese verbuchte 185 Millionen Euro zusätzlich in ihren Kassen.

Die Stadt Frankfurt freute sich im vergangenen Jahr über Rekordeinnahmen von 1,9 Milliarden Euro (plus 10,6 Prozent). Damit entfallen auf die Hessen-Metropole mehr als ein Drittel (36,6 Prozent) aller Gewerbesteuereinnahmen im Land. Ohne Frankfurt hätte das Plus durch die wichtigste kommunale Steuer in Hessen nur 0,4 Prozent betragen.

Die vier übrigen kreisfreien Städte in Hessen konnten ihre Gewerbesteuereinnahmen insgesamt ebenfalls steigern (4,7 Prozent). Darmstadt meldete mit 158 Millionen Euro ein Plus von 13,3 Prozent. Offenbach legte bei den Einnahmen sogar um fast 62 Prozent auf 96 Millionen Euro zu - das ist der höchste Wert aller Zeiten für die Stadt. Kaum Veränderungen gab es dagegen in Kassel (minus 0,1 Prozent). Einbußen musste die Stadt Wiesbaden (minus 6,4 Prozent) hinnehmen.

dpa

Nach dem Wirbel um einen Facebook-Beitrag der AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis im vergangenen Sommer ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt wegen des Verdachts auf Bedrohung.

24.01.2019

Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel bedauert den Verzicht des Wiesbadener SPD-Oberbürgermeisters Sven Gerich auf eine weitere Kandidatur bei der OB-Wahl im Mai.

24.01.2019

Gestiegene Baulandpreise, aber auch hohe Baukosten machen in Städten wie Frankfurt Neubauwohnungen für Mieter zunehmend zum Luxus, da ein hoher Teil des Einkommens für die Miete aufgebracht wird.

24.01.2019