Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Klose bedauert Scheitern von gesetzlicher Corona-Impfpflicht
Mehr Hessen Politik Klose bedauert Scheitern von gesetzlicher Corona-Impfpflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 07.04.2022
Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) spricht bei einer Pressekonferenz.
Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) spricht bei einer Pressekonferenz. Quelle: Malte Glotz/VRM/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

"Die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht wäre wichtig und richtig gewesen", erklärte Klose am Donnerstag in Wiesbaden. Die Corona-Pandemie sei noch nicht vorbei. Bei allen regionalen Unterschieden sei die Impfquote in Deutschland insgesamt zu niedrig.

"Allein mit freiwilligen Appellen werden wir die Pandemie nicht zu einem Ende bringen", betonte Klose in einer gemeinsamen Mitteilung mit seinen Amtskolleginnen aus Baden-Württemberg, Berlin und Brandenburg. Ohne ausreichend hohen Impfschutz in der Bevölkerung drohten im Herbst eine erneute Welle und damit erhebliche Freiheitseinschränkungen. Bei der Abstimmung im Bundestag war der Entwurf von 378 Abgeordneten abgelehnt worden. 296 Abgeordnete votierten dafür und neun enthielten sich.

© dpa-infocom, dpa:220407-99-834611/3

dpa