Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kirsten Fründt bleibt Landrätin im Kreis Marburg-Biedenkopf
Mehr Hessen Politik Kirsten Fründt bleibt Landrätin im Kreis Marburg-Biedenkopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 08.09.2019
Die Kombo zeigt den Landrat Robert Fischbach (CDU) und seine Nachfolgerin Kirsten Fründt (SPD). Quelle: Arne Dedert/Georg Kronenberg/Archivbild
Marburg

Ebenfalls angetreten waren der Leitende Verwaltungsdirektor Uwe Pöppler (CDU), der Geschäftsführer Hans-Werner Seitz (Grüne), die Politikwissenschaftlerin Anna Hofmann (Linke) und der Personalberater Alexander Thomas Riedel (FDP). Pöppler erhielt 22,45 Prozent der Stimmen. Für Seitz stimmten den Angaben zufolge 10,63 Prozent der Wahlberechtigten, für Hofmann 5,56 Prozent und für Riedel 4,38 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 33,95 Prozent. Insgesamt leben rund 246 000 Menschen in dem Kreis, zu dem 22 Kommunen gehören.

dpa

Stefan Erb (SPD) bleibt Bürgermeister von Erlensee. Der 46 Jahre alte Amtsinhaber kam bei der Wahl am Sonntag nach vorläufigem Endergebnis auf 62,5 Prozent der Stimmen und erreichte damit auf Anhieb die erforderliche absolute Mehrheit, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

08.09.2019

Stefan Knoche heißt der neue Bürgermeister von Bebra. Der parteilose Politiker wurde am Sonntag zum Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers Uwe Hassl (ebenfalls parteilos) gewählt.

08.09.2019

In der Wetterau-Gemeinde Altenstadt wird der hessische NPD-Vize zum Ortsvorsteher gewählt - mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP. Das Entsetzen ist groß, in Hessen wie in Berlin.

08.09.2019