Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kirchenpräsident fordert Unterstützung von Glaubensfreiheit
Mehr Hessen Politik Kirchenpräsident fordert Unterstützung von Glaubensfreiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 31.10.2018
Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung. Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv
Mainz

Sie sollten sich auch für Meinungsfreiheit und Pressefreiheit einsetzen und sich "an die Seite derer stellen, die wegen ihrer Religion oder ihren Meinungen bedroht und verfolgt werden".

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf ging auf die Verbundenheit der evangelischen und katholischen Kirche ein. Der Reformationstag könne dazu dienen, an die geistliche Ernte zu denken, "die wir aus unterschiedlichen Traditionen uns gegenseitig erschließen dürfen", heißt es in der Mitteilung der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau (EKHN). Wenn theologische wie geistliche Wege und Erkenntnisse der Gesprächspartner aufmerksam und mit Respekt betrachtet würden, könne eine "Brücke zwischen uns Christen" entstehen. Die EKHN erstreckt sich auf Gebiete in Hessen und Rheinland-Pfalz.

dpa

Die Online-Entscheidungshilfe Wahl-O-Mat ist bei ihrem ersten Einsatz bei einer hessischen Landtagswahl auf Anhieb 900 000 Mal genutzt worden. Experten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf nannten die Resonanz am Mittwoch einen "Riesenerfolg".

31.10.2018

Kurz vor Ende der Stimmenauszählung in den einzelnen Wahlkreisen deutet sich eine breite Zustimmung zur Verfassungsreform an. Nach Auszählung der meisten Wahlkreise stimmte die Mehrheit der Wähler für alle 15 Änderungsvorschläge, wie am Mittwoch aus den Daten des Statistischen Landesamtes in Wiesbaden hervorging.

31.10.2018

Der Marburger Bund Hessen hat sich gegen die Einführung von Gebühren für Besuche in der Notaufnahme ausgesprochen. "Eine solche Gebühr ist sinnlos, mit einem hohen bürokratischen Aufwand verbunden und trifft die Falschen", sagt Landesverbandsvorsitzende Susanne Johna am Mittwoch.

31.10.2018