Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kirchenpräsident: Abstand bleibt Akt der Nächstenliebe
Mehr Hessen Politik Kirchenpräsident: Abstand bleibt Akt der Nächstenliebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 29.04.2020
Volker Jung, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Darmstadt

"Abstand halten war und ist für mich in dieser Zeit ein Akt der Nächstenliebe", schrieb Jung in einem am Mittwoch veröffentlichten Schreiben an die mehr als tausend Kirchengemeinden im EKHN-Gebiet über die Umsetzung des mit dem Robert Koch-Institut abgestimmten Schutzkonzepts. Neben den üblichen Mindestabständen gehören zu den zwölf Punkten etwa das Tragen von Schutzmasken und den Verzicht auf Singen im Gottesdienst.

Nach wie vor seien die Gottesdienstformate in Rundfunk, Fernsehen und auch im Internet wichtig, hieß es. Die in den vergangenen Wochen entstandene neue Formate sollten weitergeführt werden. Die Gemeinden sollten sich ausreichend Zeit für den Neuanfang nehmen, empfahl Jung. Mit der Möglichkeit, wieder in der Kirche Gottesdienst zu feiern, bestehe keine Verpflichtung dazu, betonte der Kirchenpräsident. "Es kann auch eine geistlich gut verantwortete Entscheidung sein, noch eine Zeit lang auf die gottesdienstliche Versammlung zu verzichten." Auch kürzere Gottesdienste seien für den Einstieg überlegenswert.

Anzeige

dpa

Anzeige