Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kasseler Oberbürgermeister: Polizei "kein Vorwurf zu machen"
Mehr Hessen Politik Kasseler Oberbürgermeister: Polizei "kein Vorwurf zu machen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 21.03.2021
Christian Geselle, der Oberbürgermeister von Kassel.
Christian Geselle, der Oberbürgermeister von Kassel. Quelle: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Anzeige
Kassel

"Der Polizei vor Ort ist aus meiner Sicht kein Vorwurf zu machen", erklärte der SPD-Politiker am Sonntag. Eine endgültige Bilanz bedürfe jedoch noch einer gründlichen Aufarbeitung. Diese sei bereits eingeleitet. Die Stadt sei am Samstag von Querdenkern und Trittbrettfahrern regelrecht überflutet worden. Nahezu die gesamte Menschenmasse sei aus dem gesamten Bundesgebiet und auch aus dem Ausland in die Stadt gekommen.

"Es entsetzt mich, dass Infektionsschutz, demokratische Ausübung der Versammlungsfreiheit und auch menschlicher Anstand in großen Teilen schlicht nicht vorhanden waren", sagte Geselle. Das empfinde er als Schlag ins Gesicht derjenigen, die Leid und Entbehrungen in der Krise ertragen mussten, uns mit ihrer harten Arbeit durch die Krise helfen und damit letztlich als Schlag ins Gesicht seiner Stadt. "Das macht mich wütend und fassungslos."

© dpa-infocom, dpa:210321-99-911828/2

dpa