Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hospitalisierungsinzidenz steigt: Über 3154 Neuinfektionen
Mehr Hessen Politik Hospitalisierungsinzidenz steigt: Über 3154 Neuinfektionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 25.11.2021
Eine Pflegekraft steht auf einer Intensivstation in einem Zimmer und bedient eine Herz-Lungen-Maschine.
Eine Pflegekraft steht auf einer Intensivstation in einem Zimmer und bedient eine Herz-Lungen-Maschine. Quelle: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden/Berlin

Vor einer Woche lag der Wert allerdings noch bei 4,8. Dem Berliner Robert Koch-Institut zufolge (Stand: 3.12 Uhr) wurden binnen 24 Stunden in Hessen 3154 Corona-Neuinfektionen gemeldet. 13 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche - stieg auf 258,0 nach 252,2 am Vortag.

Seit Beginn der Pandemie haben sich damit in Hessen 401.216 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. 8088 starben im Zusammenhang mit Covid-19.

Auf den Intensivstationen des Landes waren nach Angaben des Sozialministeriums 273 Betten mit Covid-19-Patienten belegt. Bei 25 von ihnen lag zunächst der Verdacht auf die Erkrankung vor (Stand Mittwoch, 11.00 Uhr). 57,6 Prozent der Covid-19-Intensivpatienten seien nicht oder nicht vollständig gegen das Virus geimpft.

Die Intensivbetten-Belegung und die Hospitalisierungsinzidenz sind wichtige Indikatoren zur Beurteilung der aktuellen Corona-Lage. Überschreiten sie bestimmte Grenzwerte, gelten weitergehende Maßnahmen.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-142306/3

dpa