Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hohe Pensionslasten sorgen für rote Zahlen
Mehr Hessen Politik Hohe Pensionslasten sorgen für rote Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 27.06.2019
Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU). Quelle: Arne Dedert/Archivbild
Wiesbaden

Das Jahresergebnis wird 2018 zusätzlich von dem hohen finanziellen Einsatz des Landes für das Programm Hessenkasse zur Entschuldung der Kommunen belastet, wie Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Insgesamt verbuchte das Land in seinem Geschäftsbericht für das Jahr 2018 einen Fehlbetrag von 9,4 Milliarden Euro. Das ist nahezu eine Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr.

Hessen hatte nach eigenen Angaben als erstes Flächenland in Deutschland im Jahr 2009 die kaufmännische Buchführung (Doppik) eingeführt. Damit zieht das Bundesland in seinem Geschäftsbericht ähnlich Bilanz wie ein Unternehmen. Das bedeutet, dass dabei auch die Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage Hessens sowie Rückstellungen für die künftigen Verpflichtungen und Lasten des Landes aufgeführt werden. Für 2018 wurde der mittlerweile zehnte Geschäftsbericht nach dieser Buchführung präsentiert.

dpa

Gedenkstätten in Deutschland haben ihre Berührungsängste zum Internet abgelegt und arbeiten an eigenen digitalen Angeboten. Die Furcht sei früher gewesen, dass solche Angebote nicht kompatibel mit dem ethischen Auftrag seien, Opfer zu würdigen, sagte Jens-Christian Wagner von der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten im Vorfeld einer Tagung im nordhessischen Bad Arolsen.

27.06.2019

Die hessische SPD-Politikerin Christine Lambrecht wird heute im Bundestag als neue Bundesjustizministerin vereidigt. Die 54 Jahre alte Rechtsanwältin aus dem südhessischen Viernheim tritt die Nachfolge ihrer Parteikollegin Katarina Barley an, die nach gut einem Jahr im Justizministerium als Abgeordnete ins Europaparlament wechselt.

27.06.2019

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht Verbesserungsbedarf bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus in Deutschland. Schon unter seinen Vorgängern sei in diesem Bereich vieles besser geworden.

26.06.2019