Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Höhere Kosten für Sanierung des historischen Stadtschlosses
Mehr Hessen Politik Höhere Kosten für Sanierung des historischen Stadtschlosses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 25.10.2019
Auf einem Handy ist zu sehen wie ein Mann die Baustelle fotografiert. Quelle: Silas Stein/dpa
Wiesbaden

Das Ausmaß der Schäden durch Schimmel und Verfärbungen der Wände sei größer als zunächst angenommen, erklärte der Minister.

Das denkmalgeschützte Wiesbadener Stadtschloss ist seit 1946 Sitz des hessischen Landtags. Die Sanierung wurde nötig, weil Bombenschäden aus dem Zweiten Weltkrieg nicht fachgerecht repariert worden waren. Durch eindringende Feuchtigkeit entwickelte sich im Dachstuhl und in Teilen der Wände ein holzzerstörender Pilz, der über Jahrzehnte unentdeckt geblieben war. Schäfer bezeichnete das Stadtschloss als eines der wichtigsten Wahrzeichen der Landeshauptstadt. Zudem sei es Arbeitsplatz für rund 190 Menschen, die im hessischen Landtag tätig sind.

Mit dem Wiederaufbau des Dachstuhls sei nun der Abschluss eines wichtigen Bauabschnitts bei den Sanierungsarbeiten erreicht worden, sagte Landtagspräsident Boris Rhein (CDU). Da aber während der Arbeiten noch weiterer Pilzbefall entdeckt worden sei, werde sich die gesamte Baumaßnahme bis etwa Ende 2021 verzögern. Bis zum Frühsommer 2021 soll das Gerüst an dem Gebäude zurückgebaut werden und danach die weiteren Maßnahmen nur noch im Inneren stattfinden.

dpa

Wenn Rückkehrer aus den IS-Kampfgebieten in Syrien oder dem Irak unter anderem auch nach Hessen zurückkehren, sind nicht nur Polizei und Justiz, sondern auch Psychologen und Jugendämter gefragt.

25.10.2019

Nach der Sanierung des Dachgeschosses im historischen Stadtschloss in Wiesbaden wird heute das Richtfest gefeiert. Landtagspräsident Boris Rhein und Finanzminister Thomas Schäfer (beide CDU) werden bei dem Anlass sprechen.

25.10.2019

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) befürwortet unter bestimmten Voraussetzungen einen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Hintergründe des Mordes am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke.

24.10.2019