Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hochschule zieht Strafantrag gegen Audimax-Besetzer zurück
Mehr Hessen Politik Hochschule zieht Strafantrag gegen Audimax-Besetzer zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 12.04.2019
Jörg Meuthen, Bundesvorstandssprecher der AfD und Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl, spricht. Quelle: Matthias Balk/Archiv
Frankfurt/Main

Nun hat die Hochschulleitung den Strafantrag gegen sie zurückgenommen. Eine Anzeige sei die einzige Möglichkeit gewesen, die Polizei zu veranlassen, den Hörsaal vor der Veranstaltung zu räumen, teilte die Hochschule am Freitag mit. Es seien aber keine größeren Schäden entstanden. "Deshalb hat sich die Hochschulleitung dazu entschieden, den Strafantrag zurückzuziehen." An der Besetzung hatten sich laut Hochschule 16 Menschen beteiligt, darunter auch Studenten. Ob die Polizei in dem Fall noch weiter ermittelt, blieb am Freitag unklar.

dpa

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) will sich trotz der Ablehnung im Bundesrat weiter für mehr Verfolgungsdruck im Kampf gegen schwere Fälle von Steuerhinterziehung stark machen.

12.04.2019

Nach Missbrauchsvorwürfen will das Bistum Limburg den Dienst eines Priesters weiter einschränken. Der Mann habe bereits vor einigen Jahren wegen entsprechender Vorwürfe Auflagen erhalten, sagte ein Sprecher der Diözese am Freitag.

12.04.2019

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat die regelmäßigen Schülerdemonstrationen für den Klimaschutz während des Unterrichts kritisiert. "Ich hätte es vielleicht einmal gemacht, aber nicht jede Woche", sagte der CDU Politiker am Freitag bei seiner ersten Diskussion mit Schülern seit Beginn der "Friday for Future"-Demos.

12.04.2019