Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hilfswerk zeigt Umbau zu Impfzentrum
Mehr Hessen Politik Hilfswerk zeigt Umbau zu Impfzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 01.12.2020
Helfer vom Technischen Hilfswerk (THW) errichten in der Sporthalle vom Oberstufengymnasium ein Impfzentrum. in Eschwege im Werra-Meissner-Kreis wird durch den Landkreis und verschiedenen Katastrophenschutzorganisationen ein Impfzentrum aufgebaut. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Anzeige
Eschwege

Mit Gipsplatten werden dort seit fünf Tagen zehn sogenannte Impfstraßen errichtet, über die insgesamt 1000 Menschen pro Tag geimpft werden sollen. "Ich denke, dass wir Ende der Woche mit den groben Arbeiten durch sind", sagte THW-Einsatzleiter Michael Kuß-Schönzart. Die vom Land geforderte Fertigstellung bis zum 11. Dezember werde man einhalten.

Das Land Hessen hatte vor einer Woche seine Impfstrategie vorgestellt. In rund 30 Impfzentren sollen sich Bürger möglichst wohnortnah gegen Covid-19 impfen lassen. Das THW berät nach eigenen Angaben hessenweit die Landkreise und Städte, je nach dem Bedarf vor Ort sei das Hilfswerk mit eigenem Personal an der Errichtung beteiligt. Der Bau jedes Impfzentrums werde an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. In Eschwege sollen die Besucher über die Impfstraßen mehrere abgetrennte Räume passieren, wo unter anderen das Impfgespräch, die Impfung und eine Ruhephase stattfindet.

Anzeige

dpa