Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Trauer über den Tod von SPD-Politiker Manfred Schaub
Mehr Hessen Politik Trauer über den Tod von SPD-Politiker Manfred Schaub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 21.05.2018
Manfred Schaub (SPD) auf dem SPD-Landesparteitag 2015 in Kassel. Quelle: Uwe Zucchi/Archiv
Wiesbaden/Berlin

Der Tod des stellvertretenden SPD-Landesvorsitzenden Manfred Schaub hat Trauer und Bestürzung hervorgerufen. "Wir werden Manfred Schaub sehr vermissen", teilte die SPD-Bundesvorsitzende Andrea Nahles am Montag in Berlin mit. Die SPD verliere einen Menschen, der die Grundwerte der Sozialdemokratie in seine Arbeit als Bürgermeister, stellvertretender Landesvorsitzender und Landtagsabgeordneter unmittelbar übersetzt habe.

Schaub war nach SPD-Angaben am Sonntag im Alter von 60 Jahren gestorben. Nach Informationen des Nachrichtenportals hessenschau.de erlag er einem Herzinfarkt. Schaub war seit 2005 Bürgermeister in Baunatal (Kreis Kassel) und zuletzt 2017 wiedergewählt worden. Er war zudem viele Jahre Mitglied des SPD-Bundesvorstands und sportpolitischer Sprecher der Bundes-SPD.

"Diese traurige Nachricht macht uns fassungslos. Wir verlieren einen guten Freund, der mitten aus dem Leben gerissen worden ist", sagte der SPD-Fraktions- und Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel. "Wir werden seine ausgleichende Art, seinen analytischen Geist und seine gelebte Solidarität sehr vermissen. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner ganzen Familie."

Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sprach den Angehörigen sein Beileid aus. Die Nachricht vom Tod Schaubs habe ihn sehr berührt, erklärte der CDU-Landesvorsitzende. "Wir kannten uns schon sehr lange aus seiner Zeit im Hessischen Landtag. Wir hatten immer einen fairen Umgang miteinander und ich habe seine freundliche Art immer sehr geschätzt."

Schaub hinterlasse eine große Lücke, sagte der Kasseler Bundestagsabgeordnete und SPD-Unterbezirksvorsitzende Timon Gremmels: "Sein Tod erfüllt die SPD im Landkreis Kassel mit tiefer Trauer."

dpa

Das Bundesflüchtlingsamt geht Unklarheiten bei Asylbescheiden in seiner Außenstelle in Bingen nach. Dort hat ein Mitarbeiter am 6. Februar die Nürnberger Zentrale um eine Überprüfung von Verfahren gebeten.

20.05.2018

Die Nachricht von der geplanten Heiligsprechung der Schwester Katharina Kasper (1820 bis 1898) ist beim Bistum Limburg und Kaspers Orden mit "großer Freude" aufgenommen worden.

19.05.2018

Das Kuratorium Deutsche Einheit wird in diesem Jahr keinen Point-Alpha-Preis vergeben. Das sagte Ricarda Steinbach von der Point Alpha Stiftung am Samstag und bestätigte einen Bericht der "Fuldaer Zeitung".

19.05.2018