Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessens Kommunen hoch verschuldet: Darmstadt ganz vorne
Mehr Hessen Politik Hessens Kommunen hoch verschuldet: Darmstadt ganz vorne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 28.11.2018
Verschiedene Euro-Scheine liegen auf einem Tisch. Quelle: Daniel Karmann/Archiv
Anzeige
Wiesbaden

Insgesamt standen die Kommunen in Hessen Ende 2017 mit 32,3 Milliarden Euro in der Kreide, wie das Statistische Bundesamt und Landesamt in Wiesbaden am Mittwoch gemeinsam mitteilten. Das entspricht einer Verschuldung von 5189 Euro je Einwohner.

Nur die saarländischen Kommunen haben mit 6844 Euro pro Kopf bei den Schulden noch schlechter abgeschnitten. Die geringsten Verbindlichkeiten weisen Bayern (2378 Euro) und Sachsen (2567 Euro) auf.

Anzeige

Unter den kreisfreien Städten hat Darmstadt mit 14 581 Euro pro Kopf bundesweit die meisten Schulden. Die Stadt lag damit weit über dem Mittelwert der fünf kreisfreien Städte in Hessen (7757 Euro). Platz zwei in der Schulden-Rangliste nimmt die Stadt Heringen im Kreis Hersfeld-Rotenburg mit 12 749 Euro pro Kopf ein.

Insgesamt haben die 421 kreisangehörigen Gemeinden im Hessen im Schnitt Schulden von 2618 Euro pro Einwohner. 41 Kommunen haben allerdings auch Verbindlichkeiten von weniger als 500 Euro pro Kopf. Unter den 21 Landkreisen ist der Hochtaunuskreis (4412 Euro) am meisten verschuldet. Im Schnitt stehen die Kreise mit 1749 Euro in der Kreide.

dpa