Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessenhilfe für Thüringen: Rund 250 Millionen D-Mark
Mehr Hessen Politik Hessenhilfe für Thüringen: Rund 250 Millionen D-Mark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 09.11.2019
Zahlreiche Euro-Geldscheine. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild
Erfurt/Großburschla

Ein entsprechendes Hilfsprogramm hatte der hessische Landtag bereits Anfang Dezember 1989 beschlossen. Die Mittel kamen unter anderem dem Gesundheitswesen, grenzüberschreitenden Straßenbauprojekten und dem Denkmalschutz zugute. Beispielsweise wurden Krankenhäuser mit medizinischer Ausrüstung unterstützt und bedrohte Bausubstanz in der Erfurter Altstadt gesichert.

Wichtig für die Hilfe aus Hessen sei zudem die Unterstützung beim Aufbau rechtsstaatlicher Verwaltungs- und Justizstrukturen gewesen. Dafür schickte das Bundesland Hunderte Beamte nach Thüringen, wo sie teilweise über Jahre im Einsatz waren. Thüringen und Hessen feiern am Samstag in Großburschla an der Landesgrenze das Mauerfalljubiläum.

dpa

Das schwarz-grün regierte Hessen fordert den Bund gemeinsam mit anderen Bundesländern auf, beim Klimapaket nachzubessern. "Hessen kann nur 20 Prozent der Treibhausgasemission selbst beeinflussen", erklärte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne).

09.11.2019

Mehr Polizeipräsenz alleine hilft nach Einschätzung eines Experten nicht gegen antisemitische und rassistische Übergriffe - und kann sogar kontraproduktiv sein.

09.11.2019

Die Städte Mainz und Frankfurt wollen gemeinsam ein 365-Euro-Ticket für Bahn- und Busfahrer im Rhein-Main-Gebiet auf den Weg bringen. Die beiden Oberbürgermeister Michael Ebling und Peter Feldmann (beide SPD) trafen sich in dieser Woche zu einem Gespräch, um ihre jeweiligen Initiativen abzustimmen, wie die Stadt Mainz am Freitag mitteilte.

08.11.2019