Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessen will Bewährungshilfe und Gerichtshilfe zusammenlegen
Mehr Hessen Politik Hessen will Bewährungshilfe und Gerichtshilfe zusammenlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 30.03.2022
Anzeige
Wiesbaden

Es gebe inzwischen in sechs von neun Landgerichtsbezirken erfolgreiche Pilotprojekte.

Bislang war die Gerichtshilfe den Staatsanwaltschaften zugeordnet, sie kümmert sich im Wesentlichen um Vermittlung und Überwachung gemeinnütziger Arbeit zur Tilgung von Geldstrafen und bei Verfahrenseinstellungen. Die Bewährungshilfe kann einem verurteilten Straftäter zur Seite gestellt werden, wenn seine Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wurde oder die Person unter Führungsaufsicht steht.

Die justizvollzugspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Tanja Hartdegen, gab zu Bedenken: "Diese Tätigkeitsfelder einfach zusammenzulegen, kann durchaus zu Interessenkonflikten führen." Während die Gerichtshilfe die Strafjustiz bei der Ermittlung der Verhältnisse des Täters unterstütze, helfe die Bewährungshilfe bei der Resozialisierung der Verurteilten.

© dpa-infocom, dpa:220330-99-734044/2

dpa