Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen weist 1,9 Prozent seiner Fläche für Windanlagen aus
Hessen weist 1,9 Prozent seiner Fläche für Windanlagen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 28.01.2022
Windräder drehen sich in einem Windpark.
Windräder drehen sich in einem Windpark. Quelle: Christian Charisius/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden

Da in Nordhessen bereits 2,0 Prozent und in Mittelhessen 2,2 Prozent der Fläche als Vorranggebiete ausgewiesen sind, ergibt sich rechnerisch ein Wert von landesweit 1,9 Prozent.

"Wir schaffen damit den nötigen Platz für eine klimafreundliche und umweltschonende Energieversorgung. Hessen ist neben Schleswig-Holstein das einzige Bundesland, in dem das Zwei-Prozent-Ziel des Bundes praktisch erreicht ist", sagte Energieminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Freitag in Wiesbaden.

Mit der Ausweisung von Vorranggebieten soll der Ausbau von erneuerbaren Energien auf besonders geeigneten Flächen gebündelt werden. Bei jeder einzelnen Anlage muss aber trotzdem geprüft werden, ob sie nicht zu dicht an einer Ortschaft liegt und ob Bestimmungen des Naturschutzes eingehalten werden.

© dpa-infocom, dpa:220128-99-888096/2

dpa