Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessen auf Afrikanische Schweinepest vorbereitet
Mehr Hessen Politik Hessen auf Afrikanische Schweinepest vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 23.11.2019
Polnische Veterinärbehörden trainieren bei einer Notfallübung für das Auftreten der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Quelle: Marcin Bielecki/PAP/dpa
Wiesbaden

Es sei "wichtig sich auf den Seuchenfall vorzubereiten, wenngleich wir hoffen, dass es nicht dazu kommen wird", sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz (Grüne) am Samstag in Wiesbaden. In Hessen gibt es laut Ministerium rund 5500 Schweine haltende Betriebe. In ihnen stehen rund 440 000 Schweine.

"Bei den mehrmals im Jahr stattfindenden Tierseuchenübungen proben die Veterinärbehörden den Ablauf der Bekämpfungsmaßnahmen sowie die Zusammenarbeit auf allen Verwaltungsebenen", sagte Hinz. "Das Hessische Tierseuchenzentrallager wurde mit zusätzlichem Material für die Desinfektion von Fahrzeugen, die Bergung und Entsorgung von verendeten Wildschweinen sowie mit Zaunmaterial zur Umzäunung eines Infektionsgebietes ausgestattet."

dpa

Damit Häftlinge eine Perspektive für später haben, können sie im Gefängnis eine Ausbildung machen und einen Berufsabschluss erwerben. Das Angebot ist vielfältig.

23.11.2019

Regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs ist mehr als jeder Dritte in Hessen. Die Menschen in den Städten schwingen sich jedoch im Vergleich zu den Bewohnern ländlicher Regionen häufiger täglich oder mehrmals in der Woche in den Sattel, wie aus dem "Fahrrad Monitor Hessen 2019" hervorgeht.

23.11.2019

Nur 964 Asylbewerber in Hessen sind im vergangenen Jahr mit Unterstützung durch ein staatliches Hilfsprogramm freiwillig ausgereist. Das geht aus einer Kleinen Anfrage der AfD im Landtag an das Sozialministerium hervor.

23.11.2019