Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessen-Polizei will Vorgehen von Thüringer Kollegen prüfen
Mehr Hessen Politik Hessen-Polizei will Vorgehen von Thüringer Kollegen prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 22.03.2021
Teilnehmer der Demo unter dem Motto «Freie Bürger Kassel - Grundrechte und Demokratie».
Teilnehmer der Demo unter dem Motto «Freie Bürger Kassel - Grundrechte und Demokratie». Quelle: Swen Pförtner/dpa
Anzeige
Kassel/Erfurt

Auch werde das gesicherte Videomaterial der Staatsanwaltschaft Kassel vorgelegt, hieß es bei der hessischen Behörde am Montag.

Zuvor hatten Videos von aggressivem Agieren seitens der Polizei gegen Gegendemonstranten bei den Protesten am Samstag zu viel Kritik geführt. Eine Aufnahme zeigte etwa, wie ein Thüringer Polizist den Kopf einer Fahrradfahrerin gewaltsam in Richtung Lenker drückt.

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hatte am Wochenende angekündigt, den Einsatz zunächst auch intern zu prüfen. Er betonte aber auch: "Auch mir stellen sich aufgrund der Bilder drängende Fragen. Ich werde nicht zögern, die Abgeordneten des Innenausschusses umfassend zu informieren." Zuvor hatten bereits einige Thüringer Landtagsabgeordnete von Linken und Grünen Aufklärung über den Einsatz gefordert.

An der Demonstration am Samstag in Kassel nahmen mehr als 20 000 Menschen teil. Erlaubt waren nur 6000. Viele Teilnehmer hielten sich nicht an Auflagen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Insgesamt gab es in der Stadt mehrere Kundgebungen, auch von Gegendemonstranten. Es kam zu teils gewalttätigen Auseinandersetzungen. Kritiker warfen der Polizei neben dem Umgang mit Gegendemonstranten auch ein zu zurückhaltendes Auftreten bei der Demo der Corona-Maßnahmen-Gegner vor.

© dpa-infocom, dpa:210322-99-926952/2

dpa