Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hessen: Neuer Krankenhausplan enthält auch Corona-Strategie
Mehr Hessen Politik Hessen: Neuer Krankenhausplan enthält auch Corona-Strategie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 17.07.2020
Medizinisches Personal versorgt im Krankenhaus einen Patienten. Quelle: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden

Die Bundesländer legen mit Krankenhausplänen fest, welche Behandlungsleistungen und Klinken in ihrem Zuständigkeitsbereich vorgehalten werden. Das umfasst beispielsweise die Standorte der Krankenhäuser mit intensivmedizinischer Versorgung.

Der neue Plan für Hessen wurde bereits vom Kabinett beschlossenen. Er löst den Krankenhausplan aus dem Jahr 2009 ab und enthält ein Corona-Sonderkapitel, damit "im Bedarfsfall schnell Behandlungsmöglichkeiten für Covid-19-Patientinnen und -Patienten bereitgestellt werden und zugleich ausreichende Behandlungsmöglichkeiten für alle anderen dringlichen Fälle zur Verfügung stehen", sagte der Minister. Der Plan legt unter anderem fest, dass 607 Intensivbetten und 1226 normale Betten für Corona-Patienten bereitstehen müssen.

Anzeige

Laut Klose kommt bei der Planung auch der sogenannten "Patientengerechtigkeit" besondere Bedeutung zu: Die wirtschaftliche Sicherung der Krankenhäuser sei kein Selbstzweck, sondern solle dem Patientennutzen dienen. Da Hessens Bevölkerung im Durchschnitt immer älter werde, habe man auch die geriatrische Versorgung verstärkt in den Blick genommen.

dpa