Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik "Hessen-Darlehen" soll Familien zum Eigenheim verhelfen
Mehr Hessen Politik "Hessen-Darlehen" soll Familien zum Eigenheim verhelfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 25.07.2019
Bauarbeiter werken an Eigenheimen in einer entstehenden Siedlung. Quelle: Ralf Hirschberger/Archiv
Wiesbaden

Der Zinssatz für das neu aufgelegte "Hessen-Darlehen" betrage 0,8 Prozent über eine Laufzeit von 20 Jahren, für vorzeitige Tilgungen werde keine Entschädigung fällig. Einen Anspruch auf diese Konditionen habe beispielsweise ein Paar mit zwei Kindern und einem Brutto-Jahresverdienst von bis zu 82 600 Euro.

"An den Zinsen scheitert der Kauf eines Eigenheims in der Regel nicht, aber an der Laufzeit", sagte der Sprecher der WIBank-Geschäftsleitung, Gottfried Milde. Er sieht den Kredit seiner Bank als "klassisches Ergänzungsprodukt" zu der Finanzierung über die Hausbank. Allerdings schaue auch die Förderbank sehr genau, dass "Menschen nicht in die Schuldenfalle" geraten. Milde rechnet damit das "Hessen-Darlehen" mit den neuen Konditionen mittelfristig zwischen 500 und 1000 Mal im Jahr vergeben wird. In den vergangenen Jahren seien zwischen 200 und 500 Kredite pro Jahr für den Haus- oder Wohnungskauf zustande gekommen.

dpa

Hessens größte Stadt Frankfurt lässt Sticker mit rechtsextremen Motiven an Ampeln, Schildern und Laternenpfählen in Teilen der Stadt entfernen. "In unserer weltoffenen und toleranten Stadt ist kein Platz für Hass und Ausgrenzung", betonte Bürgermeister Uwe Becker (CDU) am Mittwoch.

24.07.2019

Für seine Zivilcourage hat die Landesregierung Karim Falkou aus Dietzenbach mit der Hessischen Rettungsmedaille ausgezeichnet. Er habe sein eigenes Leben aufs Spiel gesetzt, um seinen Kollegen in einem Jobcenter vor einer brutalen Attacke mit einem Hammer zu retten, erklärte Regierungssprecher Michael Bußer am Mittwoch in Wiesbaden.

24.07.2019

Trotz zweier Bluttaten mit wohl rechtsextremen oder rassistischen Motiven binnen kurzer Zeit ist Hessen nach Ansicht von Experten nicht rechtsextremer als andere Länder.

24.07.2019