Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Grüne gehen selbstbewusst in Gespräche mit CDU
Mehr Hessen Politik Grüne gehen selbstbewusst in Gespräche mit CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 29.10.2018
Angela Dorn, Landesvorsitzende in Hessen (Bündnis 90/Die Grünen). Quelle: Fabian Sommer/Archiv
Wiesbaden

Die Kräfteverhältnisse hätten sich nach der Wahlentscheidung zugunsten der Grünen verschoben, betonte der Co-Vorsitzende Kai Klose. Das biete die Chance, grüne Inhalte noch stärker einzubringen.

Zu möglichen zusätzlichen Ministerien in der Landesregierung bei einer Fortsetzung der schwarz-grünen Koalition wollten sich die beiden Parteivorsitzenden nicht äußern. Obwohl es für eine Neuauflage des Bündnisses mit den Christdemokraten knapp reichen würde, wollten die Grünen auch mit SPD und FDP sprechen, kündigten Klose und Dorn an. Es gehe nun darum, bei den Treffen über Inhalte zu sprechen und dabei die besten Kompromisse zu finden. Die schwarz-grüne Koalition habe in den vergangenen Jahren aber eine gute Arbeit abgeliefert.

dpa

Die Grünen wollen nach der Landtagswahl in Hessen nach Darstellung der Bundesvorsitzenden alle Koalitionsoptionen ausloten. Die Spitzenkandidaten Priska Hinz und Tarek Al-Wazir hätten "klar und deutlich gesagt, sie werden nach den Wahlen mit allen reden, wenn Koalitionen möglich sind, und das werden sie jetzt auch tun", sagte die Bundesvorsitzende Annalena Baerbock am Montag vor einer Sitzung des Parteivorstands in Berlin.

29.10.2018

Die Generalsekretärin der hessischen SPD, Nancy Faeser, sieht trotz des schlechten Wahlergebnisses ihrer Partei keinen Grund für einen Rücktritt von Thorsten Schäfer-Gümbel.

29.10.2018

Die AfD ist enttäuscht über die geringe Beachtung, die ihr Wahlerfolg in Hessen findet. "Ich hab gedacht, ich bin im falschen Film", kommentierte der AfD-Parteivorsitzende Alexander Gauland am Montag in Berlin die TV-Berichterstattung zur Landtagswahl am Sonntag.

29.10.2018