Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Gewerkschaft: Haupt- und Realschulprüfungen aussetzen
Mehr Hessen Politik Gewerkschaft: Haupt- und Realschulprüfungen aussetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 15.04.2020
Abiturienten schreiben eine Abiturprüfung. Quelle: Armin Weigel/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt

"Der Abschluss sollte stattdessen ausnahmsweise ausschließlich auf der Grundlage der erzielten Zeugnisnoten sowie der bereits geleisteten Präsentationsprüfungen vergeben werden", erklärte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Mittwoch in Frankfurt.

Die schriftlichen Abiturprüfungen hatten in Hessen unter strengen Hygienevorschriften noch stattgefunden. "Ob unter den gegebenen, extrem erschwerten Bedingungen faire Abiturprüfungen für alle Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden können, muss sich noch zeigen", gab die GEW-Landesvorsitzende Maike Wiedwald zu Bedenken. "Für die im Mai anstehenden schriftlichen Prüfungen für den Hauptschulabschluss und für den mittleren Abschluss halten wir dies aber für unmöglich."

Anzeige

Hauptproblem sei, dass sich die Schüler seit drei Wochen nicht im regulären Unterricht auf diese Prüfungen hätten vorbereiten können. Nach Einschätzung der GEW kann das nicht durch Hausaufgaben kompensiert werden. "Gerade bei Schulen in einem schwierigen sozialen Umfeld ist davon auszugehen, dass für viele Schülerinnen und Schüler ein erfolgreiches Lernen zu Hause nicht möglich ist", erklärte Wiedwald. Die zentralen Abschlussprüfungen in den Haupt- und Realschulen sind für 11. bis 15. Mai geplant.

dpa

Anzeige