Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Gedenkstätten: Bei Debatten im Internet Position beziehen
Mehr Hessen Politik Gedenkstätten: Bei Debatten im Internet Position beziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 27.06.2019
Das Logo von «Arolsen Archives» ist in einem Flur des Bürogebäudes vom International Tracing Service (ITS) zu sehen. Foto: Swen Pförtner/Archivbild
Bad Arolsen

Das habe sich grundlegend geändert. Viele hätten Informationen ins Netz gestellt oder nutzten digitale Technik zur Wissensvermittlung.

Die Gedenkstätten sollten sich laut Wagner aber stärker in Debatten in Internet einmischen. "Wir haben festgestellt, dass Medien wie Twitter dazu beitragen, erinnerungs- und geschichtskulturelle Debatten zu begleiten und auszulösen, da müssen auch Gedenkstätten deutlich Position beziehen", sagte er.

In Bad Arolsen treffen sich von Donnerstag bis Samstag über 200 Teilnehmer von Gedenkstätten und aus der Wissenschaft. Sie wollen über "Herausforderungen des Digitalen für Gedenkstätten und Dokumentationszentren" sprechen. Die Veranstaltung wird unter anderem von den Arolsen Archives - dem früheren NS-Opfer-Suchdienst ITS - organisiert.

dpa

Die hessische SPD-Politikerin Christine Lambrecht wird heute im Bundestag als neue Bundesjustizministerin vereidigt. Die 54 Jahre alte Rechtsanwältin aus dem südhessischen Viernheim tritt die Nachfolge ihrer Parteikollegin Katarina Barley an, die nach gut einem Jahr im Justizministerium als Abgeordnete ins Europaparlament wechselt.

27.06.2019

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht Verbesserungsbedarf bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus in Deutschland. Schon unter seinen Vorgängern sei in diesem Bereich vieles besser geworden.

26.06.2019

Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel glaubt nicht, dass der mutmaßliche Mörder von Regierungspräsident Walter Lübcke völlig allein gehandelt hat.

26.06.2019