Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Gedenken an Walter Lübcke bei Mahnwache in Gießen
Mehr Hessen Politik Gedenken an Walter Lübcke bei Mahnwache in Gießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 29.06.2019
Das Konterfei von Walter Lübcke. Quelle: Swen Pförtner/Archivbild
Gießen

"Wir sind gegen Hass, Omas auf die Gass'!" stand auf einem Plakat. Anwesend war auch der aus Gießen stammende Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU). Bei der Mahnwache sei es um das Gedenken an Lübcke gegangen sowie darum, ein Zeichen gegen Extremismus, Hass und Hetze zu setzen, erklärte Braun beim Kurznachrichtendienst Twitter. Zu den Organisatoren gehörte der Ausländerbeirat des Landkreises Gießen.

Am Donnerstag hatten in Kassel rund 10 000 Menschen gegen rechte Gewalt demonstriert. Lübcke war am 2. Juni mit einem Kopfschuss umgebracht worden. Unter Verdacht steht der geständige 45-jährige Stephan E. aus Kassel. Der Generalbundesanwalt geht von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Lübcke war wegen seiner Haltung zu Flüchtlingen bedroht worden.

dpa

Die Piratenpartei in Hessen will am kommenden Dienstag (2. Juli) in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde gegen den im Landespolizeigesetz ermöglichten Einsatz von Spionage-Software einlegen.

29.06.2019

Der neue Oberbürgermeister von Wiesbaden, Gert-Uwe Mende, hat am Samstag offiziell die Amtsgeschäfte übernommen. In einer Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung erhielt Mende auch die Amtskette, wie die Stadt bei Twitter mitteilte.

29.06.2019

Der hessische Städte- und Gemeindebund bietet Kommunalpolitikern bei Hass und Anfeindungen Hilfe an. Betroffene Mandatsträger können sich künftig direkt an den Geschäftsführenden Direktor und ehemaligen Oberstaatsanwalt Karl-Christian Schelzke wenden, wie der Verband am Freitag in Mühlheim mitteilte.

28.06.2019