Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik GEW: Gelder zur Umsetzung des Digitalpakts reichen nicht aus
Mehr Hessen Politik GEW: Gelder zur Umsetzung des Digitalpakts reichen nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 28.05.2019
Ein Schüler mit einem iPad. Quelle: Rolf Vennenbernd/Archivbild
Wiesbaden

Bliebe es bei jährlich 74 Millionen Euro, die das Kultusministerium zur Umsetzung des Digitalpaktes versprochen hat, kämen auf jeden Schüler in Hessen etwa 93 Euro pro Schuljahr. Laut einer Bertelsmann-Studie von 2017 seien aber mindestens 261 Euro für Grundschüler und 402 Euro für Schüler von weiterführenden Schulen nötig, um die Schulen digitale aufzustellen.

Landesschulsprecher Johannes Strehler sagte, die technische Ausstattung an den Schulen sei heillos veraltet. "In vielen Klassenräumen gibt es noch nicht einmal einen Overhead-Projektor". Auch für die digitale Weiterbildung der Lehrer müsse das Land mehr Geld einplanen, sagte GEW-Landeschefin Koch. Derzeit stünden in Hessen jedem Lehrer jährlich nur etwa 40 Euro für Weiterbildungen zur Verfügung.

dpa

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) will benachbarte Kommunen zu einer stärkeren Zusammenarbeit bei regionalen Versorgungsaufgaben bewegen. Statt einzeln zu planen würden gemeinsame Überlegungen oft zu sinnvolleren Lösungen führen, sagte der Minister in Wiesbaden.

28.05.2019

Im künftigen Europa-Parlament sitzen voraussichtlich sieben Abgeordnete mit einem Wohnsitz in Hessen. Das teilte eine Sprecherin des Landeswahlleiters am Montag in Wiesbaden mit.

27.05.2019

Der Ausgang der Europawahl spiegelt nach Einschätzung der hessischen FDP die Unzufriedenheit der Wähler mit der schwarz-roten Bundesregierung wider. "Das Ergebnis zeigt, dass die Menschen die ewige Große Koalition im Bund und in Europa nicht mehr möchten", erklärte der Landesvorsitzende Stefan Ruppert am Montag in Wiesbaden.

27.05.2019