Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Familien mit Kindern Bezug von Sozialwohnung erleichtern
Familien mit Kindern Bezug von Sozialwohnung erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 13.07.2022
Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir gibt im Landtag eine Regierungserklärung ab.
Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir gibt im Landtag eine Regierungserklärung ab. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Anzeige
Wiesbaden (dpa/lhe)

Hessen will künftig Familien mit Kindern den Bezug einer vom Staat geförderten Sozialwohnung erleichtern. Dies soll über eine höhere Einkommensgrenze für Haushalte mit Kindern und eine geänderte Berechnung des Gesamteinkommens geschehen, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Mittwoch im Landtag bei der Vorstellung von zwei Gesetzesänderungen erläuterte. Die Höhe des Gesamteinkommens entscheidet unter anderem darüber, ob jemand berechtigt ist, eine Sozialwohnung zu beziehen.

Nach den Plänen des Landes soll unter anderem der Anrechnungsbetrag für Kinder angehoben werden - dadurch erhöht sich die Einkommensgrenze für Familien, die eine Sozialwohnung beziehen wollen. «Unser Ziel ist, dass jede und jeder in Hessen eine angemessene Wohnung zu einem bezahlbaren Preis finden kann», erklärte Al-Wazir. Darauf seien besonders Alleinerziehende und Familien mit geringem Einkommen angewiesen.

Mit der Änderungen der beiden Gesetze zur sozialen Wohnraumförderung sollen außerdem die Kommunen künftig mehr Möglichkeiten bekommen, Wohnberechtigungsscheine zu widerrufen, wenn eine Sozialwohnung leer steht oder als Zweitwohnung genutzt wird.