Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Fall Lübcke: SPD-Chef glaubt nicht an Einzeltäter-Theorie
Mehr Hessen Politik Fall Lübcke: SPD-Chef glaubt nicht an Einzeltäter-Theorie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 26.06.2019
Thorsten Schäfer-Gümbel. Quelle: Kay Nietfeld/Archivbild
Berlin

Das Geständnis von Stephan E. mache deutlich, dass man in dem Fall von einem rechtsextremistischen Hintergrund ausgehen müsse, sagte Schäfer-Gümbel am Mittwoch am Rande eines Sommerfests der SPD-Fraktion in Berlin. "Ich will aber gleichzeitig sagen, dass ich an die Theorie des Einzeltäters nicht glaube." Es sei wahrscheinlich, dass es Mitwisser oder Unterstützer gegeben habe, das zeige die Erfahrung aus den NSU-Morden.

Der Rechtsstaat müsse mit allen Mitteln für Transparenz und für Aufklärung sorgen, forderte Schäfer-Gümbel. Die hessischen Sicherheitsbehörden müssten erklären, "warum ein bekannter Rechtsextremist seit 2009 nicht mehr beobachtet wurde".

Der 45-jährige Stephan E. hat gestanden, Lübcke getötet zu haben, und angegeben, er habe die Tat alleine vorbereitet und durchgeführt. Generalbundesanwalt Peter Frank schloss am Mittwoch aber nicht aus, dass es Helfer oder Mittäter geben könnte. Angaben zum Motiv gab es zunächst nicht. E. ist mehrfach vorbestraft und fiel in früheren Jahren durch Kontakte in die rechtsextreme Szene auf. Zuletzt hatte ihn der Verfassungsschutz nicht mehr auf dem Radar.

dpa

Im Fall Lübcke sind die Ermittler nach einem Geständnis einen entscheidenden Schritt weiter. Offen bleibt die Frage nach möglichen Mittätern. Daneben schwelt ein politischer Streit.

26.06.2019

Der Fall Lübcke beschäftigt auch den Bundestag. Sein Präsident Schäuble findet deutliche Worte. Er warnt davor, den Nährboden für Gewalt und Mord zu düngen. Fühlt sich die AfD da angesprochen? Ihr Beifall jedenfalls fällt spärlich aus.

26.06.2019

Der Kasseler Oberbürgermeister Christian Geselle ist zum neuen Präsidenten des hessischen Städtetags gewählt worden. Der SPD-Politiker folgt auf den Frankfurter Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU), wie der kommunale Spitzenverband am Mittwoch nach einer Sitzung in Gießen mitteilte.

26.06.2019