Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Faeser: Briefwahl von besonderer Bedeutung
Mehr Hessen Politik Faeser: Briefwahl von besonderer Bedeutung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 03.01.2021
Nancy Faeser (SPD), Fraktionsvorsitzende, nimmt an der Plenarsitzung des hessischen Landtags teil. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

"Sie hat ja ohnehin bei den letzten Wahlen schon zugenommen, aber sie wird natürlich jetzt nochmal sehr viel stärker in Anspruch genommen werden", sagte Faeser der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. "Das bedeutet, dass man frühzeitiger in die heiße Phase des Wahlkampfes einsteigen wird."

Dann gehe es nicht mehr nur um die letzte Woche vor dem Wahltermin. Die heiße Phase starte dann mit Aussendung der Briefwahlunterlagen. In Hessen sollen am 14. März neue Kommunalparlamente gewählt werden. Am Montag (4. Januar) endet die Frist für die Einreichung der Kandidatenlisten.

Anzeige

Die stärkere Bedeutung der Briefwahl habe den Vorteil, dass womöglich mehr kumuliert und panaschiert werde, sagte Faeser. "Die Wähler haben dann ein bisschen mehr Zeit, sich die Kandidatinnen und Kandidaten anzuschauen." Kumulieren und Panaschieren bedeutet, dass Wähler mehrere Stimmen auf einen Bewerber anhäufeln und ihre Stimmen auf der Kandidatenliste verteilen können. Jedem Wähler stehen dafür so viele Stimmen zur Verfügung, wie es Sitze im Parlament gibt.

"Natürlich wird sich der Wahlkampf angesichts der Corona-Pandemie vollkommen verändern", sagte Faeser. Es sei nicht die klassische Variante mit Großveranstaltungen, abendlichen Treffen oder vielen Infoständen. "Es wird ein sehr ungewöhnlicher Wahlkampf werden", sagte die SPD-Fraktionschefin im Landtag.

dpa