Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Digital und open air auf Ökumenischem Kirchentag Frankfurt
Mehr Hessen Politik Digital und open air auf Ökumenischem Kirchentag Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 22.02.2021
Anzeige
Frankfurt/Main

Das Präsidium habe nun Ablauf und Programm des nunmehr dezentralen und digitalen Kirchentags konkretisiert, berichtete ein Sprecher des Katholikenrats im Bistum Fulda unter Berufung auf ein Mitglied des Präsidiums. Die Corona-Pandemie hatte die Organisatoren zu Änderungen ihres ursprünglichen Konzepts gezwungen, das als Begegnung der Konfessionen in der multikulturellen Mainmetropole Frankfurt geplant gewesen war.

Wie bereits an vorangegangenen Kirchentagen wird es Fernsehübertragungen etwa des Eröffnungsgottesdienstes am 13. Mai geben, hieß es. Der Folgetag werde mit einer digitalen Gedenkfeier aus der Frankfurter Westend-Synagoge beginnen und mit einem Festakt am Abend mit der digitalen Uraufführung eines ökumenischen Oratoriums enden.

Anstelle von Diskussionen, Treffen und Bibelgesprächen etwa auf dem ursprünglich vorgesehenen Kirchentagsgelände werde es digitale Angebote geben. Der Kirchentag endet mit einem ökumenischen Schlussgottesdienst open air von der Weseler Werft und wird vom Limburger Bischof und Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, Kirchenpräsident Volker Jung und Erzpriester Constantin Miron geleitet, hieß es. Der Kirchentag steht unter dem Motto "Schaut hin".

© dpa-infocom, dpa:210222-99-545042/2

dpa