Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Die meisten Hessen haben sich an Ostern an Verbot gehalten
Mehr Hessen Politik Die meisten Hessen haben sich an Ostern an Verbot gehalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 14.04.2020
Peter Beuth (CDU), Innenminister von Hessen, schaut in die Runde. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Außerdem wurden pro Tag rund 25 Restaurants, Bars und Freizeiteinrichtungen gezählt, die illegal geöffnet hatten. "Die Hessen haben friedlich Ostern gefeiert", sagte Innenminister Peter Beuth (CDU).

Die Polizei hatte für die Feiertage verstärkte Kontrollen angekündigt. Nach Ministeriumsangaben wurden seit dem 23. März hessenweit 32 Menschen in Gewahrsam genommen, weil sie den polizeilichen Anordnungen nicht folgten. Seit dem 3. April drohen bei Verstößen gegen die zur Ausbreitung des Corona-Virus getroffenen Verbote Bußgelder von bis zu 5000 Euro.

Anzeige

dpa

Anzeige