Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Demonstrationen in Hamburg friedlich verlaufen
Mehr Hessen Politik Demonstrationen in Hamburg friedlich verlaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 17.03.2018
Demonstranten tragen vor dem Untersuchungsgefängnis ein Transparent . Foto: Markus Scholz
Hamburg

Die zuletzt harten Urteile gegen G20-Straftäter werteten die Veranstalter als Beweis für die "autoritäre Zuspitzung". Ein Polizeisprecher sagte, bis zu 1200 Demonstranten hätten an dem Demonstrationszug vom Gänsemarkt zum neuen Pferdemarkt teilgenommen. Die Polizei sei mit einem großen Aufgebot auf eventuelle Gewalt eingestellt gewesen. Bis auf das Abbrennen von Feuerwerk habe es keine Zwischenfälle gegeben.

Ebenfalls ohne Gewalt verlief eine Demonstration gegen den Krieg in Syrien. Die laut Polizei rund 150 Teilnehmer zogen vom Hachmannplatz am Hauptbahnhof zum Jungfernstieg. Auch die etwa 80 Teilnehmer einer Kurden-Demo "Gegen den türkischen Einmarsch in Afrin" auf der Moorweide seien völlig friedlich geblieben.

dpa

Die hessischen Kommunen müssen für ihren Schuldenabbau wahrscheinlich weniger zahlen als bisher geplant. Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) stellte in der "Fuldaer Zeitung" vom Samstag eine Reduzierung des kommunalen Kostenanteils am Entschuldungsprogramm "Hessenkasse" in Aussicht.

17.03.2018

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat davor gewarnt, die Auseinandersetzung mit den USA um Schutzzölle eskalieren zu lassen. Die Europäische Union (EU) müsse eine angemessene Reaktion auf die von den USA angekündigten Strafzölle etwa für Stahlimporte aus Europa vorbereiten, erklärte Asselborn bei einem Treffen mit SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel am Freitag in Wiesbaden.

16.03.2018

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen hat die Gewerkschaft Verdi den Druck erhöht. Bei einem Warnstreik gingen am Freitag in Frankfurt nach Gewerkschaftsangaben rund 600 Beschäftigte auf die Straße.

16.03.2018