Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 1887 Corona-Neuinfektionen in Hessen: Inzidenz stagniert
Mehr Hessen Politik 1887 Corona-Neuinfektionen in Hessen: Inzidenz stagniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 07.12.2021
Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht.
Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Quelle: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden/Berlin

Am höchsten war die Inzidenz laut hessischem Sozialministerium nun im Odenwaldkreis mit 572,6, am niedrigsten im Kreis Marburg-Biedenkopf mit 129,3.

Die für die jeweils geltenden Corona-Regeln wichtige Hospitalisierungsinzidenz lag am Dienstag nach Angaben des Sozialministeriums bei 4,21. Eine Woche zuvor hatte die Zahl der Neuaufnahmen von Covid-19-Patienten in Krankenhäusern pro 100.000 Einwohner 3,94 betragen.

Auf den Intensivstationen in Hessen lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Dienstag (Stand: 12.05 Uhr) 300 Menschen (Vortag: 305). Von ihnen wurden demnach 150 beatmet. Laut Sozialministerium sind 60,1 Prozent der auf Intensivstationen im Land behandelten Patienten mit Covid-19 nicht oder nicht vollständig gegen das Virus geimpft. 36,8 Prozent sind vollständig geimpft, bei 3,1 Prozent ist der Impfstatus unbekannt.

© dpa-infocom, dpa:211206-99-278613/4

dpa