Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik CDU-Landesparteitag steht ganz im Zeichen von Corona
Mehr Hessen Politik CDU-Landesparteitag steht ganz im Zeichen von Corona
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 21.09.2020
Manfred Pentz (CDU), Generalsekretär der CDU Hessen. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Die 352 Delegierten sollen auf zwei Hallen verteilt und auf jeweils festen Plätzen sitzen, wie Generalsekretär Manfred Pentz am Montag in Wiesbaden ankündigte. Die Hessen-CDU habe sich bewusst entschieden, den Parteitag abzuhalten. Sie wolle zeigen, dass die Parteien und damit die Demokratie auch in Krisenzeiten handlungsfähig seien.

Die Organisation werde eng mit den örtlichen Ordnungs- und Gesundheitsbehörden abgestimmt, sagte Pentz. Neben der turnusmäßigen Wiederwahl des Landesvorstandes steht unter anderem eine Satzungsänderung auf dem Programm, die künftig Parteitage mit reduzierter Delegiertenzahl ermöglichen soll. Dies könne etwa nötig werden, wenn die Listenaufstellung für die Bundestagswahl im Herbst 2021 ansteht, aber es weiterhin Corona-Beschränkungen gibt.

Anzeige

Zum Beginn des Parteitages wird des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und Finanzministers Thomas Schäfer gedacht (beide CDU), kündigte Pentz an. Lübcke war im Juni 2019 erschossen worden, mutmaßlich aus rechtsextremistischen Motiven. Schäfer war im März dieses Jahres unerwartet gestorben.

Anschließend wird die Rede von Bouffier erwartet. Der Ministerpräsident sei nach überwundener Krebserkrankung "voller Tatendrang", betonte Pentz. Als Vize-Parteivorsitzende stellen sich Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, Europaministerin Lucia Puttrich und Digital-Staatssekretär Patrick Burghardt zur Wiederwahl.

dpa