Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bündnis fordert: Abschiebungen während Pandemie aussetzen
Mehr Hessen Politik Bündnis fordert: Abschiebungen während Pandemie aussetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 07.12.2020
Anzeige
Frankfurt/Main

Auf Landesebene könne der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) seinen Handlungsspielraum nutzen und zumindest Abschiebungen für die Dauer der Pandemie aussetzen, forderte unter anderem der Paritätische Wohlfahrtsverband Hessen am Montag.

"Menschen werden in Länder abgeschoben, in denen sich die Pandemie bereits katastrophal auswirkt. Das Risiko für ihre Gesundheit und körperliche Unversehrtheit ist immens", sagte die Referentin Migration, Flucht und Asyl beim Paritätischen Hessen, Lea Rosenberg. Das gelte für Staaten wie Pakistan oder Afghanistan, aber auch für EU-Länder wie Spanien oder Italien, in die Asylbewerber im Rahmen der Dublin-Verordnung abgeschoben werden.

Alle Abschiebungen sollten bis mindestens April 2021 ausgesetzt werden, fordern mehr als 30 Organisationen, zu denen unter anderem auch der Hessische Flüchtlingsrat und die Diakonie zählen.

dpa