Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Briefaktion der Evangelische Kirche zu Trauer und Tod
Mehr Hessen Politik Briefaktion der Evangelische Kirche zu Trauer und Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 22.10.2019
Mainz

Menschen angesichts von Leid, Tod und Trauer zu begleiten, sei "gelebte Nächstenliebe", sagte Kirchenpräsident Volker Jung. "Sie drückt die Hoffnung aus: Gott will, dass Menschen leben - auch in der Trauer und über den Tod hinaus." Christen lebten in der Überzeugung, dass Tod und Sterben nicht das letzte Wort hätten.

Als Grund für die Initiative nannte die EKHN, dass die Themen Trauer und Tod im öffentlichen Bewusstsein oft ein Schattendasein führten. Der Brief soll Anregungen und Hilfestellungen in einer Situation geben, die für viele Menschen das Leben auf den Kopf stelle. Es wird beschrieben, wie Menschen sich gegenseitig trösten können. Die Aktion unter dem Motto "Trauer mit mir" wird im Internet und von rund 500 Gemeinden vor Ort mit Fahnen, Plakaten und regionalen Veranstaltungen begleitet.

dpa

Gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien haben am Busbahnhof in Kassel am Montagabend mehr als Hundert Menschen friedlich demonstriert. Die Polizei sprach von etwa 120 kurdischen Teilnehmern.

21.10.2019

Im Kampf gegen die Wohnungsnot will Hessen nach wie vor auf einen allgemeinen Mietendeckel verzichten. "Dieser würde aus unserer Sicht zu weit gehen und könnte zur Folge haben, dass nicht mehr in den Wohnungsbau investiert wird", teilte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums am Montag in Wiesbaden auf Anfrage mit.

21.10.2019

Der Fachkräftemangel trifft Städte und Gemeinden in Hessen. Besonders wenn Spezialisten oder Führungskräfte auf dem Wunschzettel stehen, kann es schwierig werden. Kommunen greifen dann auch auf die Hilfe von Personalvermittlern zurück.

21.10.2019