Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bouffier zu Jahrestag des Hanauer Anschlags erwartet
Mehr Hessen Politik Bouffier zu Jahrestag des Hanauer Anschlags erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 26.01.2021
Volker Bouffier (CDU) bei einer Veranstaltung.
Volker Bouffier (CDU) bei einer Veranstaltung. Quelle: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Anzeige
Hanau

Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) sei angefragt. Einzelheiten dazu sowie zum Ablauf der Veranstaltung wurden zunächst nicht bekannt.

Am 19. Februar vergangenen Jahres hatte der 43-jährige Deutsche Tobias R. neun Menschen mit ausländischen Wurzeln in Hanau erschossen, bevor er vermutlich seine Mutter und schließlich sich selbst tötete. Die Tat löste bundesweit Entsetzen aus. Zuvor hatte der Mann Pamphlete und Videos mit Verschwörungstheorien und rassistischen Ansichten im Internet veröffentlicht.

Die Stadt Hanau verwies zuletzt auf eine geplante Pressekonferenz zu der Gedenkveranstaltung. Derweil hat die "Initiative 19. Februar Hanau" zu dem bevorstehenden Jahrestag ihre Forderungen nach politischen Konsequenzen aus der Tat erneuert. "Rassismus, egal in welcher Form, darf nicht mehr geduldet, verharmlost oder ignoriert werden", heißt es auf der Homepage der Initiative. Da man wegen der Corona-Pandemie nicht mit allen zusammenkommen könne, so wie es gebraucht werde und wünschenswert wäre, rief die Initiative für den 19. Februar auch in anderen Städten zu Kundgebungen, Demonstrationen und Gedenkaktionen auf.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-168934/2

dpa