Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bouffier: Wollen entscheidende Kraft werden
Mehr Hessen Politik Bouffier: Wollen entscheidende Kraft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 28.10.2018
Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Quelle: Boris Roessler
Gießen

Die CDU habe den Anspruch, als entscheidende Kraft die neue Landesregierung zu bilden - "am besten im Zweierbündnis".

Hessen sei aber traditionell knapp, betonte der Regierungschef. Zudem sei der Wahlkampf vom "Erscheinungsbild" der großen Koalition in Berlin stark überlagert worden. "Wir haben immer versucht deutlich zu machen: Es geht um Hessen."

Zweieinhalb Stunden vor Bouffier hatte sein Herausforderer, SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel, im wenige Kilometer entfernten Lich seine Stimme abgegeben und sich ebenfalls optimistisch mit Blick auf den Wahlausgang gezeigt.

Nach den Meinungsumfragen drohen der CDU und der oppositionellen SPD Verluste von bis zu zehn Prozentpunkten. Die Grünen könnten sich über ein Spitzenergebnis freuen. Trotzdem ist es fraglich, ob die bisherige schwarz-grüne Koalition ihre Arbeit fortsetzen können wird.

dpa

Der Grünen-Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir hofft bei der hessischen Landtagswahl auf eine hohe Wahlbeteiligung und setzt auf einen positiven Wahlausgang für seine Partei.

28.10.2018

SPD-Sitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel hat am Sonntagvormittag in Lich seine Stimme für die hessische Landtagswahl abgegeben. Er sei nach wie vor optimistisch, sagte der Herausforderer von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zu den versammelten Kamerateams mit Blick auf das Wahlergebnis.

28.10.2018

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Respekt für das Urteil gegen Patrick K. gefordert. Während einer Pressekonferenz zum Ende des Syrien-Gipfels in Istanbul sagte er: "Das Gericht hat ihn bestraft." Er könne Berufung einlegen.

27.10.2018