Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bischof: Krise trifft uns "wie Blitz aus heiterem Himmel"
Mehr Hessen Politik Bischof: Krise trifft uns "wie Blitz aus heiterem Himmel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 12.04.2020
Michael Gerber in Bischofskluft. Quelle: Silas Stein/dpa/Archivbild
Anzeige
Fulda

Die Wirkungen gleichen einem Erdbeben", sagte er laut einer Mitteilung in der Osterpredigt am frühen Sonntagmorgen. Die Feier der Osternacht in der Michaelskirche in Fulda wurde live im Internet übertragen. Zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus dürfen Gottesdienste derzeit nur ohne Gläubige in den Kirchen gefeiert werden.

"Erdbeben - Blitz - Furcht, Wächter, die erbeben. Nicht gerade vertrauenserweckend beginnt Ostern, so wie es uns im Matthäusevangelium geschildert wird", erklärte Gerber. Diese bildliche Beschreibung der äußeren Umstände könnte auch die bildliche Beschreibung der Seelenlage der Frauen und Männer aus dem Umfeld Jesu an jenem Morgen des dritten Tages nach der Kreuzigung sein. "Zugleich kann das die Seelenlage von vielen von uns charakterisieren."

Anzeige

Aber: In die Finsternis des Karfreitags, in das Chaos der Seelenlage der Frauen und Männer damals wie heute, habe Jesus bereits seinen Geist eingehaucht, sagte Gerber. "In der Krise wächst ungeahnt neues Leben. In der Krise wachsen sie als Persönlichkeit."

Wenn die Gläubigen nun in die Zeit einträten zwischen Ostern und Pfingsten, "dann dürfen wir das tun in dem Glauben, dass diese Dynamik von damals auch heute lebendig wird". Die Apostelgeschichte, jene Dynamik der ersten Zeuginnen und Zeugen, schreibe sich weiter und sie schreibe sich hinein bis in unsere Tage.

dpa

Anzeige