Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bildungsgewerkschaft VBE gegen komplette Grundschulöffnung
Mehr Hessen Politik Bildungsgewerkschaft VBE gegen komplette Grundschulöffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 09.06.2020
Schulkinder werden in einem Klassenraum einer Grundschule unterrichtet. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden/Mainhausen

"Es ist angesichts der beschränktem Raumkapazitäten und des Personalmangels nicht vorstellbar, wie die Schulen mehr Präsenzunterricht für alle Kinder bewerkstelligen können!"

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hatte zuvor erklärt, einen Regelbetrieb an Schulen in den zwei Wochen vor den Sommerferien ernsthaft zu prüfen: "Ich finde diese Idee sehr spannend und denke aktuell darüber nach", sagte der Politiker der "Frankfurter Rundschau". Hintergrund seien Vorschläge von Medizinern, die zwei Wochen vor den Ferien als Testphase zu nutzen, um Erfahrungen zu sammeln und die Ferien als Sicherheitspuffer zu nutzen.

Anzeige

"Bei allem Verständnis für die Nöte vieler Familien - dieser erneute Kurswechsel wäre eine Zumutung für die Lehrkräfte und Schulleitungen", kritisiert dagegen Wesselmann. Es sei gerade mal eine Woche her, seit die Grundschulen wieder alle Kinder stundenweise in der Schule hätten. Dem sei ein enormer organisatorischer und logistischer Aufwand vorausgegangen. Die Schulen sollten offenbar "ein Experimentierlabor für die Ansteckungsrisiken des Coronavirus unter Kindern" werden. Dabei fühle sich bereits jetzt jede dritte Lehrkraft nicht ausreichend vor Ansteckung geschützt.

dpa

Anzeige