Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Beifall für geplante Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe
Mehr Hessen Politik Beifall für geplante Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 30.01.2020
Wiesbaden

Es gebe jedoch noch offene Fragen etwa im Bezug auf die Finanzierung wichtiger Fortbildungen.

Die Landesregierung will das Schulgeld für die Ausbildung beispielsweise zur Logopädin, zum Physiotherapeuten oder zur medizinisch-technischen Assistentin abschaffen. Die neue Regelung soll vom kommenden Schuljahr ab August 2020 gelten und diese Berufe attraktiver machen.

"Dass die Koalition in Hessen endlich Einsicht zeigt und die SPD-Forderungen letztlich umsetzt, ist der gemeinsame Erfolg von allen, die mit uns hartnäckig für die Schulgeldfreiheit gekämpft haben", sagte die SPD-Abgeordnete Daniela Sommer.

Auch Christiane Böhm von den Linken erinnerte an einen entsprechenden Vorstoß ihrer Fraktion. "Nun zeigt sich: Außerparlamentarischer Protest und die gemeinsame Arbeit der rot-roten Opposition wirken auch im schwarz-grünen Hessen", sagte sie. In der Bund-Länder-Arbeitsgruppe müssten nun endlich die Ausbildungsinhalte modernisiert und Lösungen für die Vergütung von Auszubildenden gefunden werden.

dpa

Die AfD-Fraktion im hessischen Landtag ist mit weiteren Versuchen gescheitert, einen der sechs Vizepräsidentenposten zu besetzen. Der AfD-Kandidat Dirk Gaw fiel am Donnerstag in Wiesbaden in allen drei Wahlgängen durch.

30.01.2020

Die katholische Kirche in Deutschland will mit einem Reformprozess einen Weg aus ihrer Krise finden. Das wichtigste Gremium dafür nimmt nun seine Arbeit in Frankfurt auf. Die Erwartungen sind hoch.

30.01.2020

Mit einer Fotomontage machte ein Mann aus Bayern Stimmung gegen den Limburger Bischof Bätzing: Er unterstütze die "Abtreibungsindustrie". Das darf er nun nicht mehr behaupten, denn diese Behauptung ist unwahr, entschied ein Gericht in Frankfurt.

30.01.2020