Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Behörden schweigen zu Maßnahmen gegen IS-Rückkehrerin
Mehr Hessen Politik Behörden schweigen zu Maßnahmen gegen IS-Rückkehrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 25.11.2019
Ein Polizist im Einsatz.
Ein Polizist im Einsatz. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Gegen die aus Mittelhessen stammende IS-Rückkehrerin wird nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt wegen der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung und wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt.

Aus ermittlungstaktischen Gründen könnten keine Auskünfte zu den nun folgenden Schritten gegen die IS-Rückkehrerin gegeben werden, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Auch das hessische Landeskriminalamt (LKA) wollte keine Auskunft über mögliche Präventionsmaßnahmen geben. Ein Haftbefehl gegen die 30-Jährige besteht nicht.

Die Frau war am Samstagabend zusammen mit drei Kindern auf dem Frankfurter Flughafen angekommen. Erstmals kam damit eine ins IS-Herrschaftsgebiet ausgereiste Frau mit Unterstützung der Bundesregierung nach Deutschland zurück.

dpa