Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bätzing: Marx mutiger Vorsitzender der Bischofskonferenz
Mehr Hessen Politik Bätzing: Marx mutiger Vorsitzender der Bischofskonferenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 11.02.2020
Der Limburger Bischof Bätzing steht vor einem Jesus-Kreuz. Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Limburg

"Wenn wir auf dem Synodalen Weg über Macht und Gewaltenteilung sprechen, dann ist seine Entscheidung auch ein Zeichen, dass man übertragene Verantwortung und Macht im guten Sinne abgeben kann."

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hatte zuvor am Dienstag mitgeteilt, dass der Münchner Kardinal Marx für eine mögliche zweite Amtszeit als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stehen werde. "Ich finde, es sollte die jüngere Generation an die Reihe kommen. Und vielleicht ist es auch gut, wenn es häufiger einen Wechsel in dieser Aufgabe gibt", begründete er den Schritt in einem Brief an die deutschen Bischöfe. Marx hätte sich bei der Frühjahrsvollversammlung der DBK in Mainz zur Wiederwahl stellen müssen.

Anzeige

Der Kardinal galt bisher als die treibende Kraft hinter dem Synodalen Weg, dem auf zwei Jahre angelegten Reformprozess der katholischen Kirche in Deutschland. Dabei geht es unter anderem um die Sexualmoral der Kirche, die Stellung der Frau und Macht in der Kirche. Marx hatte den Prozess als Reaktion auf den Missbrauchsskandal wesentlich mit initiiert.

dpa