Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Anklage gegen mutmaßlichen IS-Sympathisanten
Mehr Hessen Politik Anklage gegen mutmaßlichen IS-Sympathisanten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 26.07.2019
Frankfurt/Main

Der Angeschuldigte sei im Dezember vergangenen Jahres auf dem Flughafen im ägyptischen Luxor festgenommen worden, von wo aus er ursprünglich weiter auf die Halbinsel Sinai reisen wollte, sagte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen am Freitag. Dort seien Unterweisungen im Gebrauch von Sprengstoff und im Umgang mit Waffen im Kampf für die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) vorgesehen gewesen.

Der 18-Jährige ist deutscher Staatsangehöriger und in Deutschland und Ägypten aufgewachsen. Auf diversen Internet-Plattformen soll er sich laut Anklage auch noch über Fachwissen zu Bombenbau und der Zubereitung von Giftstoffen ausgetauscht haben. Anfang Januar kam er schließlich in deutsche Untersuchungshaft.

dpa

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier unterstützt den Vorstoß der neuen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (beide CDU) für öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr zum Jahrestag der Gründung der Armee.

26.07.2019

Für den Bau von Bundesfernstraßen laufen in Hessen nach Angaben des Verkehrsministeriums derzeit zehn Verfahren zur Enteignung zum Beispiel von Grundstücksbesitzern.

26.07.2019

Die Schüsse auf einen Ausländer in Wächtersbach beschäftigen Politik und Wissenschaft. Extremismusforscher Benno Hafeneger warnt vor einer steigenden Zahl rechtsextremistischer Anschläge. Hessische Politiker sprechen sich derweil für ein strengeres Waffenrecht aus.

25.07.2019