Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Alsfelder Modellprojekt droht das Aus
Mehr Hessen Politik Alsfelder Modellprojekt droht das Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 15.04.2021
«Wir haben geöffnet» steht auf einer Tafel vor einem Geschäftin Alsfeld.
«Wir haben geöffnet» steht auf einer Tafel vor einem Geschäftin Alsfeld. Quelle: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild
Anzeige
Alsfeld

Überschreitet die Corona-Inzidenz an drei Tagen hintereinander den Grenzwert von 200, muss das Vorhaben zur Erprobung von Lockerungen in der Pandemie nach den Vorgaben des Landes beendet oder unterbrochen werden. Nach Zahlen des Berliner Robert Koch-Instituts vom Donnerstag lag die Inzidenz im Vogelsbergkreis, wo Alsfeld liegt, bei 236,6 nach 217,7 am Vortag.

Bürgermeister Stephan Paule (CDU) hatte am Mittwoch angekündigt: "Wenn, wie wir befürchten, am Freitag die Inzidenz wieder über 200 sein wird, bedeutet das die Unterbrechung des Projektes." Für den Donnerstagnachmittag erwartete er eine Prognose zur Inzidenz am Freitag. Sollte der Grenzwert erneut überschritten werden, will die Stadt die teilnehmenden Geschäftsleute informieren, dass sie am Freitag nicht mehr öffnen dürfen.

Alsfeld testet seit vergangenem Donnerstag Lockerungen, öffnen dürfen Geschäfte in der Innenstadt. Begleitet wird die Aktion von einem Corona-Testkonzept. Zu den hessischen Kommunen, die ebenfalls die zeitlich befristeten Öffnungen erproben dürfen, gehört auch Baunatal in Nordhessen. Dieburg, Modellkommune in Südhessen, verzichtete zunächst auf Öffnungsschritte.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-211302/2

dpa