Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik AfD will Mitglied wegen umstrittener Äußerungen ausschließen
Mehr Hessen Politik AfD will Mitglied wegen umstrittener Äußerungen ausschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 24.01.2019
Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch. Quelle: Daniel Karmann/Archiv
Wiesbaden

Zu den konkreten Vorwürfen gegen das Parteimitglied wollte Lambrou keine Angaben machen. Der Fraktionsvorsitzende der AfD im hessischen Landtag verwies aber unter anderem auf einen Bericht des Hessischen Rundfunks, in dem über rechtsextreme Äußerungen des Mannes berichtet wurde. Dieser vertrete inhaltliche Positionen, die bei der AfD nichts zu suchen hätten, sagte der Landessprecher. Mit dem Fall werde sich nun das Landesschiedsgericht befassen. Der AfD-Politiker aus Heusenstamm war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Die AfD zählte in Hessen nach Angaben des Sprechers Ende letzten Jahres mehr als 2800 Mitglieder. Vorkommnisse wie mit dem Mitglied in Heusenstamm seien lediglich Einzelfälle im Landesverband, sagte Lambrou.

dpa

Viele Lehrer erkennen nach Ansicht der Frankfurter Soziologin Julia Bernstein antisemitische Vorfälle und Äußerungen in ihren Klassen nicht oder reagieren zu spät darauf.

24.01.2019

Mit 5,3 Milliarden Euro haben die hessischen Kommunen im vergangenen Jahr deutlich mehr Gewerbesteuer eingenommen. Das Plus betrug 3,9 Prozent (197 Millionen Euro), wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

24.01.2019

Nach dem Wirbel um einen Facebook-Beitrag der AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis im vergangenen Sommer ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt wegen des Verdachts auf Bedrohung.

24.01.2019