Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Äußerungen zu Ahmadiyya: Rechtsstreit könnte noch anhalten
Mehr Hessen Politik Äußerungen zu Ahmadiyya: Rechtsstreit könnte noch anhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 07.02.2020
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand. Quelle: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Beide Seiten könnten mit einer Nichtzulassungsbeschwerde die Zulassung der Revision beim Bundesgerichtshof beantragen.

Die Religionsgemeinschaft Ahmadiyya hatte am Donnerstag einen Teilerfolg errungen. Das Oberlandesgericht Frankfurt untersagte einer Soziologin am Donnerstag die Behauptung, die Moscheen der Ahmadiyya seien "Orte der Männer". Darüber hinaus dürfe die Beklagte auch nicht mehr behaupten, Ahmadiyya benutze ihren Status, um ihre "politische Agenda durchzusetzen". Vier andere Passagen beanstandete das Oberlandesgericht hingegen nicht.

Anzeige

dpa

Der hessische Bauernverband warnt vor überzogenen Zielen bei der Ausweitung der Ökolandwirtschaft. Der Staat dürfe nicht zu massiv in die Märkte eingreifen, sagte Generalsekretär Peter Voss-Fels der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.

07.02.2020

Die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre Teilnahme am Neujahresempfang der Frankfurter CDU am Freitagabend kurzfristig abgesagt. "Politik lebt von schnellen Entscheidungen und ständig wechselnden Situationen", teilte der CDU-Kreisverband am Freitagvormittag mit.

07.02.2020

Vorurteile und zu wenig Aufklärung, aber auch Lehrpläne zur Sexualerziehung und Aktionspläne für Vielfalt: Beim Thema sexuelle Identität an Schulen bewegt sich einiges. Doch kommt es auch im Alltag an?

07.02.2020