Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik A49: Schlaflager aus Protest gegen Waldrodung
Mehr Hessen Politik A49: Schlaflager aus Protest gegen Waldrodung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 13.09.2020
Eine Holzhütte haben Umweltschützer im Dannenröder Wald errichtet. Quelle: Boris Roessler/dpa/Symbolbild
Anzeige
Stadtallendorf

Später seien sie auf eine angrenzende Wiese ausgewichen. Dies sei mit den Behörden vereinbart gewesen. Für den Sonntag waren keine weiteren Aktionen angemeldet.

Die Proteste richten sich gegen die Rodung eines Waldstücks bei Homberg (Ohm). Die Bäume im Dannenröder Forst sollen für den Bau der A49 fallen. Die Autobahn soll Kassel und Gießen miteinander verbinden. Der geplante Teilabschnitt führt von Stadtallendorf zum Ohmtal-Dreieck.

Anzeige

Am Wochenende hatten Aktivisten zu mehreren Veranstaltungen und Mahnwachen gegen den Weiterbau der A49 aufgerufen. Sie waren mäßig besucht. Am Samstag kam einem Polizeisprecher zufolge schätzungsweise ein Dutzend Demonstranten zu einer Kundgebung in Homberg-Dannenrod (Vogelsbergkreis). Eine Veranstaltung in Stadtallendorf-Schweinsberg (Kreis Marburg-Biedenkopf) sei kurzfristig abgesagt worden, da sich kaum Teilnehmer eingefunden hätten.

Außerdem habe es am Samstag noch drei Mahnwachen gegeben, die ebenfalls nur von wenigen Menschen besucht worden seien. Schon am Freitag hatten Umwelt- und Klimaschützer in Wiesbaden protestiert.

dpa