Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 89 neue Corona-Fälle: Inzidenz sinkt auf 68,7
Mehr Hessen Politik 89 neue Corona-Fälle: Inzidenz sinkt auf 68,7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 25.05.2021
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Quelle: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Anzeige
Berlin/Wiesbaden

Die landesweite Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, sank weiter und lag nun bei 68,7. Seit Beginn der Pandemie wurden 283.959 Infektionen registriert, 7215 Menschen starben an oder mit dem Virus.

Das RKI wies darauf hin, dass an Feiertagen wie Pfingstmontag weniger Menschen zum Arzt gingen, wodurch auch weniger Proben genommen würden und es weniger Laboruntersuchungen gebe. Daher werden den Behörden laut RKI weniger Neuinfektionen gemeldet.

In den Regionen wies der Kreis Waldeck-Frankenberg mit 141,9 die höchste Inzidenz auf. Über dem Wert von 100 lagen auch die Städte Wiesbaden (121,7) sowie Kassel (108,3). Die niedrigste Inzidenz hatte der Wetteraukreis mit 33,1. Unter der Schwelle von 50 lagen auch die Kreise Darmstadt-Dieburg (38,3), Gießen (45,1), Hochtaunus (49,0) sowie der Main-Taunus-Kreis (47,8).

Erneut gibt es Bewegung bei den hessischen Corona-Lockerungsstufen: Der Vogelsbergkreis kann nach Angaben des Landes am (morgigen) Mittwoch in die zweite Öffnungsstufe vorrücken. Für den Kreis Kassel - bislang noch in der Gruppe mit Regelungen für eine Inzidenz oberhalb der 100 - geht es demnach am Donnerstag in die Stufe 1.

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin von Dienstag (13.19 Uhr) 298 Covid-19-Patienten, von denen 156 beatmet wurden. 1608 von 1878 verfügbaren Intensivbetten waren belegt, auch von Menschen mit anderen Krankheiten.

Mittlerweile haben in Hessen nach Angaben des RKI bis einschließlich Montag rund 2,55 Millionen Menschen eine erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten, das war eine Quote von 40,6 Prozent. Vollständig geimpft sind rund 800.200 Personen (12,7 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210525-99-729615/6

dpa